Kündigung Konto
Konto
Konto eröffnen
Konto
Girokonto
Tagesgeldkonto
Onlinekonto
Festgeldkonto
Konto online eröffnen
Kündigung Konto
Einlagensicherung
Konto eröffnen
Geschäftskonto eröffnen
Guthabenkonto eröffnen
Sparkonto eröffnen
Girokonto
eröffnen

Tagesgeldkonto eröffnen
Bankkonto eröffnen
Firmenkonto eröffnen
Geschäftskonto eröffnen
ohne Schufa

Kündigung Konto

Zu einer Kündigung vom Konto kommt es vor allem, wenn der Kunde sich einen neu Bank aus privaten oder geschäftlichen Gründen sucht.

Für die Kündigung des Kontos reicht ein formloses Schreiben an die Bank. Dieses sollten Sie schriftlich einreichen und auch eine schriftliche Bestätigung verlangen. Es sollte dabei jedoch daran gedacht werden, dass einzelne Banken bestimmte Kündigungsfristen haben, die einzuhalten sind. Bei der Kündigung vom Konto sollten Sie auch nicht vergessen, dass die EC- und Visa-Karten ebenfalls wieder bei der Bank abgegeben werden müssen und damit niemand noch Unfug mit ihnen anstellen kann, empfiehlt es sich die Karten vorher zu entwerten.

Bevor Sie jedoch die Kündigung von Ihrem Konto an die Bank schicken, sollten Sie daran denken, dass Sie den ganzen Zahlungsverkehr auf das neue Konto umgeleitet haben, da sonst Gebühren wegen Rückbuchung anfallen könnten oder das erwartete Geld nicht auf dem eigenen Konto eingeht. Bei den meisten Banken ist die Kündigung vom Konto kostenlos, jedoch sollten Sie vorher im Preiskatalog der Bank nachsehen, ob versteckte Gebühren auf Sie zukommen könnten. Auch wenn Sie das Restguthaben auf Ihr neues Konto überweisen lassen, kann die Bank Ihnen diesen Auftrag in Rechnung stellen, aus diesem Grund lohnt es sich vorher genau zu informieren, damit nicht extra Kosten anfallen. Viele Banken übernehmen mittlerweile auch die komplette Ummeldung von Konten für ihre Kunden, dadurch fallen Ihnen keine Kosten an und Sie müssen nur die Daueraufträge auf Ihr neues Konto umstellen. Startguthaben oder besonders hohe Zinsen, neue Kunden an sich zu binden.